LEISTUNGSKATALOG

1. Große Körperpflege
2. Kleine Körrperpflege
3.Transfer/An-/Auskleiden
  1. An- / Auskleiden
  2. Hautpflege
  3. Kämmen
  4. Mund- / Zahnpflege / Prothese, Parotitis- und Soorprophylaxe
  5. Rasieren
  6. Waschen / Duschen / Baden ggf. Haare waschen
  7. Transfer aus/ins Bett
  8. Bett machen / richten
  1. An / Auskleiden
  2. Hautpflege
  3. Mund / Zahnpflege /Prothese Parotitis und Soorprophylaxe
  4. Teilwäsche
  5. Transfer aus / ins Bett
  6. Bett machen / richten
  1. Transfer aus / ins Bett
  2. An / Auskleiden
  3. Bett machen / richten
4. Hilfe bei Ausscheidungen
5. Derzeit nicht belegt.
6. Lagern
  1. An / Auskleiden
  2. Hilfe beim Gang zur Toilette
  3. Pflege Katheter-Urinalversorg
  4. Erbrechen / Magensonde
  5. Pflege von Blase / Darm / Stoma
  6. Teilwaschung
 
  1. Bett machen / richten
  2. Lagerung bzw Umsetzen stabilisieren einer Sitz- oder Liegeposition
  3. Dekubitusprophylaxe ggf. Hautpflege
7. Mobilisation
8. Einfache Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
9. Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  1. Aktives funktionsgerechtes, assistiertes oder passives Bewegen, Sitz-, Geb- oder Stehübungen
  2. gezielte Atemübungen im Sinne der Pneumonie-prophylaxe
  1. Aufrichten im Bett / an Tisch setzen
  2. Mundgerechtes Portionieren
  3. Zubereitung eines Warm-/ Kaltgetränkes
  1. Aufrichten im Bett / an Tisch setzen
  2. Mundgerechtes Portionieren
  3. Zubereitung eines Warm- / Kaltgetränkes
  4. Essen und Trinken geben
  5. Mund- bzw. Prothesenpflege
  6. Teilwaschen
10. Verabreichung von Sondennahrung
11. Hilfestellung Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung
12. Zubereitung einer einfachen Mahlzeit
  1. Vorrichten der Sondennahrung
  2. Überprüfung der Lage der Sonde
  3. Verabreichung der Sondennahrung
  4. Spülen der Sonde
  5. Reinigen der Gebrauchsgegenstände
  1. An / Auskleiden - Mantel
  2. Begleitung zu Arzt / Einkauf / Behörde
  1. Vor- und Zubereiten kalter Mahlzeit
  2. Erwärmen vorbereiteter Mahlzeit
  3. Anrichten
  4. Tisch decken
  5. Aufräumen
  6. Spülen bezogen auf die Mahlzeit
13. Essen auf Rädern
14. Zubereitung einer (i.d.R.) warmer Mahlzeit
15. Einkauf / Besorgungen
  1. Kosten der Zubereitung und Verteilung außerhalb der Wohnung und die Anlieferung in die Häuslichkeit
  1. Kochen, anrichten, Tisch decken
  2. Spülen / Geschirr einräumen
  3. Reinigen des Arbeitsbereiches
  1. Erstellen eines Einkaufs-/ Speiseplanes
  2. Einkaufen von Lebens- und Hygieneartikeln
  3. Apotheke / Post / Reinigung
  4. Versorgung des Einkaufs
16. Waschen, Bügeln, Reinigen
17. Vollständiges Ab-/ Beziehen eines Bettes
18. Beheizen
  1. Die gesamte Pflege der Wäsche und Kleidung
  2. Bügeln und Einräumen
  3. Putzen beinhaltet auch:
    • Fenstervorhänge
    • Fensterputzen
    • Reinigen des Kühlschrankes
    • Reinigen eines Haustierkäfigs
    • Trennung und Entsorgung des Abfalls
    • Reinigung des Bades, Toilette, Küche
    • Staubsaugen, Nassreinigen
    • Staubwischen
    • Reinigung des Treppenhauses
 
  1. Voraussetzung:
    Befeuerung mit Holz, Kohle, Öl
  2. Heizmaterial besorgen und einfüllen
  3. Heizmaterial anzünden
  4. Asche leeren
  5. Ofen säubern
19. Feststellung der individuellen Ressourcen und des Pflegebedarfs / Erstellung der Pflegeanamnese und Informationssammlung zu Pflegeplanung
20. Neue Feststellung der Individuellen Ressourcen und des Pflegebedarfs / Anpassung der Pflegeplanung (sog. Folgebesuch)
21. Pflegerische Betreuungsmaßnahmen
  1. Beginn der Erstellung einer Pflegeanamnese
  2. Feststellung des individuellen Hilfe- und Pflegebedarfs unter Berücksichtigung der Ressourcen und Fähigkeiten des Pflegebedürftigen
  3. Feststellung, ob und ggf. welche Leistungen innerhalb des Pflegeprozesses durch den Pflegebedürftige, Angehörige, andere Pflegepersonen, ambulante Dienste erbracht werden.
  4. Information über das Leistungs- und Vergütungssystem
  5. Beratung über geeignete Leistungen und notwendige Prophylaxen, sowie die Ermittlung der voraussichtlichen Kosten und dem eventuell zu zahlenden Eigenanteil.
  6. Beratung über Form und Durchführung der Leistungserbringung
  7. Feststellung und Beratung, ob Wohnraumanpassung und ggf. welche Pflegehilfsmittel erforderlich sind.
  8. Beratung über Inhalt und Abschluss eines schriftlichen Pflegevertrages.
  • Anpassung der Pflegeplanung bei wesentlicher und nicht nur vorübergehender Veränderung.
  • Feststellung der bzw. des pflegerischen und/oder hauswirtschaftlichen Hilfebedarfes unter Berücksichtigung der Ressourcen und Fähigkeiten des Pflegebedürftigen
  • die Feststellung, ob und ggf. welche Leistungen innerhalb der Pflegeprozessen durch den Pflegebedürftigen , Angehörige, andere Pflegepersonen, ambulante Dienste erbracht werden.
  • Beratung über geeignete Leistungen und notwendige Prophylaxen, sowie die Ermittlung der voraussichtlichen Kosten und dem eventuell zu zahlenden Eigenanteil.
  • Feststellung und Beratung, ob Wohnraumanpassung und ggf. welche Pflegehilfsmittel erforderlich sind.
  • ggf. Beratung über Inhalt und Abschluss eines veränderten Pflegevertrages.
    1. Hilfe bei der Kommunikation und emotionaler Unterstützung
    2. Maßnahmen zur kognitiven Aktivierung
    3. Hilfe zur Vermeidung von Risikosituationen
    4. Unterstützung bei Aktivitäten zur Aufrechterhaltung sozialer Kontakte
    22. Organisation des Alltags und der Haushaltsführung
    1. Unterstützung bei bzw. Organisation und Koordination von sozialen Kontakten
    2. Unterstützung bei bzw. Organisation und Koordination von Dienstleistungen (z.B. Fahrdienste, Gartenpflege)
    3. Unterstützung bei administrativen Angelegenheiten, die aus pflegefachlicher Sicht besonders wichtig sind, um im eigenen Haushalt verbleiben zu können und für die kein gesetzlicher Betreuer/Bevollmächtigter bestellt ist.

    In Absprache mit dem Pflegebedürftigen kann die Leistung ggf. auch außerhalb der Häuslichkeit erledigt werden.

       

     Wir haben eine Zulassung bei allen Kranken- und Pflegekassen!